In drei kleinen Schritten zur realen Praxisübung

  1. Aufsetzen der teledos-Grundeinheit und mit den Ansaugeinlässen verbinden
  2. Aufspannen der A-Einheit auf das NBR-Zählrohr und Anschluss an die Grundeinheit
  3. Verbinden mit dem 12 V-Anschluss

 

Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie mit einem BUND- oder NRW-Erkunder arbeiten. Die Grundeinheit des teledos haftet magnetisch an der Fahrzeugaußenseite und die Anbringung der A-Dosierung ist in beiden Fällen mit den mitgelieferten Gurten kinderleicht.

Einfachste Bedienung und Kontrolle über die eingebaute Software

Über die teledos-App werden im Vorfeld die Szenarien festgelegt. Gefahrenstellen können durch den Übungsleiter in Art und Ort festgelegt werden. Stoff, Aktivität, Verdunstung, Windrichtung und Art der Gefahrenquelle können individuell ausgewählt werden.

 

Die Daten werden dann per WLAN an die teledos Grundein- heit übertragen. Dann muss das Gerät nur noch mit wenigen Handgriffen am Fahrzeug angebracht werden und die Übung kann beginnen.

 

Die Daten können zur weiteren Verwendung gespeichert werden. Die Auswertung der Messergebnisse erfolgt wie gewohnt über die CBRN-Erkunder-Software.

 

Gemeinsame Übungen mit mehreren Fahrzeugen

teledos ermöglicht reale Übungssituationen mit einem oder mehreren CBRN-Fahrzeugen. Das Übungszenario kann vom Übungsleiter per Mail an verschiedene andere Teilnehmer versendet werden. Diese können dann ihre eigenen teledos-Geräte mit den selben Übungsszenarien laden. So können die Fahrzeuge ganzer Messzüge an einem realen Übungsszenario gleichzeitig teilnehmen.

 

 

Karten: OpenStreetMap

Teledos ist ein Produkt des Ingenieurbüros Horst Berger

Storchenweg 15 | 41564 Kaarst | +49 21 31 / 93 99 677